Die WegeV Entstehungsgeschichte

25 Jahre angewandte Forschung über Eigenverantwortung

Auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten zur Begleitung von Teams und ganzen Organisationen sind wir Anfang 2017 auf Christopher Avery’s The Responsibility Process aufmerksam geworden. 

Er erkannte bereits vor 25 Jahren, dass die nützlichsten Fähigkeiten, die er seinen intelligenten, ehrgeizigen, professionellen Kunden beibrachte, Bewältigungsfähigkeiten waren. Sie brauchten Bewältigungskompetenzen, weil sie in einer erstickenden Kultur feststeckten, die sie systematisch entmachtete und kontrollierte. Ein heimtückischer Kontrollzyklus hinderte wohlmeinende, leistungsstarke Führungskräfte und wichtige Mitarbeiter auf allen Ebenen daran, ihr Bestes zu geben, Risiken einzugehen, zu lernen und mit Freiheit, Macht und Entscheidungsfreiheit im Interesse des Unternehmens zu handeln.

Seine eigene berufliche Laufbahn änderte sich für immer, als Christopher begann, mit einem neuen verhaltenswissenschaftlichen Rahmenwerk zu arbeiten – dem Responsibility Process. Dieses leistungsstarke System ist der weltweit erste bewährte Ansatz zum Verstehen, Lehren und Übernehmen persönlicher Verantwortung. Es hilft uns, unsere angeborene Führungsfähigkeit einzusetzen, um jede Herausforderung zu bewältigen. Indem wir in Freiheit, Macht und Wahlfreiheit agieren, ermutigen und unterstützen wir diejenigen, die wir führen, dies ebenfalls zu tun.

Hunderte von Organisationen auf der ganzen Welt haben entdeckt, dass The Responsibility Process die direkteste und effektivste Methode ist, um eine hoch funktionierende Kultur zu schaffen, die persönliche, teambezogene und organisatorische Veränderungen bewirkt und Talente bindet. Die weltweite Gemeinschaft von Führungskräften, die mit Christopher zusammenarbeiten, um den Responsibility Process zu meistern, transformieren Teams und Organisationen auf der ganzen Welt.

Als Redner mit Weisheit und Charisma ist Christopher bei einem Publikum beliebt, das sich für Agilität, effektive Führung (nicht für mehr Führungskräfte) und Ergebnisse interessiert, die dem Unternehmen und den Mitarbeitern zugute kommen.

Sein Buch, The Responsibility Process (Der Verantwortungsprozess), bietet Praktiken, die aus 25 Jahren angewandter Forschung über Verantwortungsübernahme und Führung gewonnen wurden. Er ist Gastgeber des Leadership Gift Program und dessen weltweiter Gemeinschaft von Führungskräften und Coaches, die Verantwortung meistern und davon ein Leben lang profitieren.

➡️ Die nächste 20-wöchige Intensivreise (IMMERSION) beginnt im August 2023 und endet im Januar 2024.

Responsibility Immersion

Die Einfachheit seines Modells hat uns selbst so überzeugt, dass wir basierend auf seinen Ideen einen Vertiefungsworkshop aufgebaut haben. Die Teilnehmenden wurden gebeten, sich mittels eines von uns erstellten Dokuments auf den Workshop vorzubereiten.

Unsere Erkenntnis: es gab keinen einzigen Workshop, bei dem alle Teilnehmenden sich mit dem Dokument vertraut gemacht hatten.

In Reaktion darauf haben wir im Auftrag der Netstream AG – einem Begleitungskunden von uns – 2019 damit begonnen die Inhalte zu digitalisieren. 2020 haben wir auf dieser Basis einen PdV-Onlinekurs in der internen Netstream Academy erstellt. Im Rahmen einer Train-the-Trainer Ausbildung haben wir einige Kolleginnen und Kollegen der Netstream AG so ausgebildet, dass sie die Vertiefungsworkshops eigenständig und intern durchführen können. 

Um auf künftige Begleitungskunden vorbereitet zu sein, haben wir Anfang 2022 begonnen, unsere me&me Academy aufzubauen. Dazu haben wir den PdV-Kurs als Showcase übernehmen wollen. Während dem Aufbau des neuen Onlineprogramm ist uns im iterativen Entwicklungsprozess immer mehr das Potential bewusst geworden. Da wir zwischenzeitlich das Onlineprogramm mit immer mehr eigenen Erfahrungen und Erkenntnissen aus der Neurowissenschaft ergänzt und angereichert haben, brauchten wir einen neuen Namen. Denn wenn gleich das neue Onlineprogramm weiterhin auf den Ideen von Christopher Avery basiert, geht es deutlich über dieses hinaus. 

Der neue Name «Wege in die Selbst-Verantwortung» – abgekürzt WegeV –  beschreibt für uns treffend, worum es geht. Letztlich geht es beim WegeV immer darum, sich selbst zu befähigen, uns selbst in den Zustand der Selbst-Verantwortung zu bringen. Dies ist der Zustand, indem wir im Gestaltungsmodus sind und wir offen, kreativ, produktiv und innovativ sind. In anderen Worten könnte man auch sagen, dass wir in diesem Zustand am ehesten auf Augenhöhe mit uns selbst und anderen sind.

en_GB